13. Marathon du Vignoble d´Alsace am 25. Juni 2017 in Molsheim (Frankreich)

Zwei Römer in Gallien gesichtet



Thomas Schleicher und Markus Aust starteten am 25. Juni 2017 in Molsheim beim 13. Marathon du Vignoble d`Alsace über die Marathondistanz. Dabei mußten nicht nur die üblichen 42,195 km zurück gelegt werden, sondern auch noch andere nicht lauftypische Hürden überwunden werden. Den der Marathon du Vignoble d`Alsace ist bekannt als Genusslauf, was in diesem Fall bedeutet, kulinarische Leckereien aus Frankreich zu genießen. Insgesamt wurden zu den normalen Verpflegungsstellen 12 unterschiedliche sowie außergewöhnliche vom Veranstalter angeboten. An diesen Ständen wurde folgendes Angeboten: Sylvaner und Bretzeln, Pinot Blanc und Gugelhupf, Riesling und Sauerkraut, Roséwein und Flammkuchen, Pinot Blanc und gegrillte Würstchen, Pinot Gris und Gebäck, Riesling und Hering, Riesling und elsässiche Knackwurst, Gewürztraminer und Münsterkäse, Pinot Gris und Pastete, Muscat und Gewürzbrot und zum Schluß Crémant (Sekt) mit Süßigkeiten.

Unsere zwei Römer ließen natürlich keine Verpflegungsstelle aus und machten diesen Lauf zu einem wirklichen Genusslauf. Aufgrund Ihrer Verkleidung wurden sie auch dementsprechend von den Zuschauern angefeuert.



Trotz des wenigen Trainings im Vorfeld, das schwülwarme Wetter, die Kostümierung sowie die 12 außergwöhnlichen Highlights auf der Strecke waren beide Läufer überglücklich, diesen Lauf gemacht zu haben. Achso, es fehlt noch die Laufzeit: 4:10:57 Stunden; Platz 187 und 188 von 755 Läufern.


Deutsche Meisterschaften im 100 km Lauf, Berlin 24. Juni 2017

Deutscher U 20 Meister bzw. Vizemeister der M 50

Dietmar Göbel war wieder einmal mit seinem Sohn Thore auf der Ultradistanz unterwegs. Dieses Mal entschieden sie sich für die Deutschen Meisterschaften über 100 km in Berlin. Gut vorbereitet, jedoch mit erschwerten Bedingungen, schwül, windig und 23 Grad warm, gingen beide an den Start und lieferten eine super Leistung ab. (Ausfallquote 30 %) Nach 8:22,05 bzw. 8:22,06 überquerten sie überglücklich die Ziellinie und konnten sich über Platz 7 und 8 in der Gesamtwertung freuen. Zudem konnte sich Thore über den Deutschen Meistertitel der Alterklasse M 20 freuen, sein Vater über den Vizemeistertitel in der Altersklasse M 50.

Glückwunsch! Top Leistung.

Bericht von Dietmar Göbel zum Rennen:

Daten:  98 Läufer/innen gemeldet; Finisher 54 Männer und 12 Frauen,

Sieger: Benedikt Hoffmann 6:48
Siegerin: Nele Alder-Baehrens 7:35

Thore Göbel, Gesamtplatz 7 in 8:22:05; AK U20  1. Platz
Dietmar Göbel, Gesamtplatz 8 in 8:22:06, AK M50 2. Platz

Ausfallquote rund 30%

"Deutscher Meister der Herzen" oder: "Für die Ausnahme von der Regel, brauchen wir eine Regelung"

Also wir sind hingefahren, natürlich und vorab: Die Organisation war super, die Leute nett, und gerade das Orga Team um Jörg Stutzke einfach alles was man sich wünscht: Immer ansprechbar, für alles Verständnis und für Thore: Viele Telefonate!! Dazu nochmals später!

Wir starteten also nach Pasta Party am Freitag, Samstags in aller Früh um 6:00 Uhr auf die 100 km: 20 Runden á 5 km - mental nicht einfach, vor allem das jeden Kilometer auf die Uhr schauen um die Pace zu checken. Flacher Kurs auf Asphalt, Kies und festem Waldboden, an jeder Abzweigung freundlich überwacht mit 2 Verpflegungsstellen (Start und Ziel, und 2,5 km). Plan: 4:45min/km ergibt ca. 7:59 Uhr. (Am perfektesten Tag hat Thore eine 4:35 min/km drauf).

Nur: 23°, schwül und Wind...........nicht umsonst war die Ausfallquote 30%, vor allem weil man es durch die 30° der letzten Tage und bedeckten Himmel nicht gleich gemerkt hat, dass das so an die Struktur geht.  Auch deswegen musste Thore die 2 Hälfte nachlassen: Er hatte sich bei km 12 von mir abgesetzt und von 4:45 min/km auf die o.g. 4:35 gewechselt. Trocken gelaufen, Magen wollte nicht mehr............bei 55 km hatte ich ihn wieder. Im Gegensatz zu den meisten anderen, haben wir das aber durchgezogen, die letzte Runde von km 95 bis 100, nochmals unter 25 min damit Gesamtplatz 7 und 8.

Für mich heißt das Vizemeister M50 und heute Weltrangliste Platz 7 der AK für ein paar Tage, für Thore "Sonderwertung der DUV als "Deutscher Meister der Herzen M20" und Weltrangliste Platz 1 in der U23! Thore ist halt erst 18,5 Jahre, also AK U 20. Laut DLV kann man als U16/U18/U20 eine Klasse höher starten. Das wäre M20: Dann wäre alles klar. So sah es auch der Veranstalter, nicht aber der DLV, der Überforderung des Läufers befürchtete. Kommentar Jörg Stutzke: "Das ist wie in den 60-zigern mit den Frauen. Thore ist die Speerspitze der Jugendfreigabe. Und man sieht ja, das er kann und nicht verheizt wird".

Also: Nette Leute gesehen oder kennengelernt. Harter aber "geiler" Lauf. Viel über den Körper gelernt und: "Da muss erst der Sohn kommen, das ich meine offizielle alte Bestzeit von 2007 von 8:42 auf 100 km toppe.

(Sonntag das sightseeing in Berlin, war allerdings etwas "Regenerationsschritt" man könnte auch leichtes hinken sagen!)

19. Lauf an der Wutach am 24. Juni 2017

Drei LSG´ler in Reiselfingen mit dabei

Marcel Schmid erneut auf dem Podest

Marcel Schmid war wiedereinmal schnell unterwegs und stand erneut auf dem Podest. Diesmal mußte er sich über die 10 km jedoch nicht nur von Peter Fane geschlagen geben, sondern auch von Pekka Roppo. So landete er letztendlich auf dem 3. Platz mit einer Laufzeit von 36:11 Minuten. (3:37 Minuten / km) Mit dieser Laufzeit hätte er 2016 das Rennen gewonnen. In der Altersklasse M 20 bedeutete dies den Gesamtsieg.

Thomas Scherzinger knapp geschlagen

Um einen Podestplatz mußte Thomas Scherzinger sich knapp geschlagen geben. Er landete auf dem undankbaren 4. Platz in der Altersklasse M 40. Seine Laufzeit betrug 45:16 Minuten. In der Gesamtwertung wurde er 24.!

3. Platz für Ingrid Kern

In der Altersklasse W 45 lief Ingrid Kern mit einer Laufzeit von 56:13 auf den 3. Platz und konnte sich über den Podestplatz freuen. In der Gesamtwertung platzierte sie sich auf dem 71. Platz.

Allen Läufern/-innen gratuliert die LSG zu Ihren gezeigten Leistungen! GLÜCKWUNSCH.

Kontakt

Sommergasse 6 in 78199 Bräunlingen

Telefon: +49 (0) 771 / 897-6345

Fax: +49 (0) 771 / 897-6735

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist jeden Mittwoch (außer Feiertags) geöffnet.

  • Mittwoch: 18.00 - 19.00 Uhr